WDRprint November 2017

18 Talk Wie lauten die Zutaten für einen guten Gesprächseinstieg? Überraschung und Zugewandtheit.Wenn nicht sogar Sympa- thie. Oder Herzenswärme. Ich habe es bei 1LIVE einmal anders- rumprobiert, weil ich cool rüberkommenwollte. Ichwar gespannt auf Franka Potente, weil ich die Schauspielerin so herrlich fand, und binmit einer Spiegel-Meldung eingestiegen, die nicht günstig für sie war. Das war schlecht. Das ist so, als wennman bei Leuten zu Hause eingeladen ist und erst mal sagt: „Boah, eureWohnung Jörg Thadeusz ist zurück imWDR. Bei WDR 2 lädt er an vier Tagen der Woche zum „über- raschenden Talk­ radio ein, das aus dem Rahmen fällt“. Zu Beginn der zwei- ten Staffel haben wir Thadeusz in Köln getroffen. MONTAG Wilfried Gräfling – erzählt, bei »WDR 2 Jörg Thadeusz», dass sein Onkel Hubert Schuld daran trägt, dass er inzwischen oberster Feuerwehrmann von Berlin ist. Noch heute sei er Feuer und Flamme für seinen Beruf – auch wenn der manchmal an die Substanz geht. DIENSTAG Sandra Schulz – „Ges- tern gegen 17.00 Uhr habe ich den Tod meiner Tochter abgesagt.“ Die Autorin und Mutter sorgt für berührende Radio- momente, als sie über ihre dramatische Schwangerschaft spricht und über die Entscheidung für ihr ungeborenes Kind, das nach Aussage eines Arztes damals „nur Schrott“ ist. MITTWOCH Sven Regener – teilt mit Jörg Thadeusz den magischen Moment, den er als Schriftsteller erlebt, wenn er eine Rolle, die er sich ausgedacht hat, auf der Leinwand sieht, verkörpert von einem großartigen Schauspieler: „Ja, das rührt mich.“ ist aber hässlich.“ Wenn man hingegen sagt: „Die Wohnung ist sehr schön und ich mag die Katze“, ist man schon ein bisschen mehr auf der Gewinnerseite. Überraschung in demSinne, dass das Gegenübermit der Frage nicht unbedingt gerechnet hat? Ich habe mal von einem Mann gelesen, einem Amerikaner, der musste Größen aus der klassischen Musik interviewen, zum „Man hat kein Recht, den Zuhörer zu langweilen.“ EINEWOCHE MIT JÖRG THADEUSZ

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=