WDRprint Mai/2018

31 30 Sport Panorama Es muss irgendwann Ende der 70er Jahre gewesen sein. InAlingsås, knapp 50 Kilometer nordöstlich von Göteborg. Eines Tages durfte Klein-Sven seinen schwedischen Großvater ins Wettbüro begleiten. Denn der Herr Pfarrer tippte gerne, vornehmlich die englische Premier- League. Nottingham Forest gegen den FC Liverpool beispielsweise. Ein wohl prägendes Erlebnis. Denn heute bewegt Sven Pistor, Moderator von »Liga Live« auf WDR 2, fußballbegeisterte Tipper im ganzen Westen. »Alle gegen Pistor«, das Bundesliga-Tippspiel, erreichte in dieser Saison mit gut 80.000 Teilnehmern eine neue Rekordmarke. Mit einem großen Ziel vor Augen: die Fahrt zumDFB-Pokalfinale am 19. Mai in Berlin – der Gewinn für die zehn besten Tipper und einen ausgelosten WDR 2-Hörer, der über die Saison hinweg besser tippte als Sven Pistor. „Fußball ist der große gemeinsame Nenner vieler Menschen, da spielt auch die Ablenkung vomAlltag eine Rolle“, sagt Sven Pistor. „Man tritt gegeneinander an. Aber es kann nix passieren, und es kos- tet nix.“ Na ja, bis auf den Spott im Alltag. Denn der Tippchef selbst findet sich auf einem Platz rund um die 34.000 wieder. Graues Mittelmaß also. Und diese Misere hat sich längst herumgesprochen. Auch der Mitarbeiter eines Lieferservices glaubt es besser zu wissen. „Wenn ich für Sie tippen würde, stünden Sie besser da“, erklärt er in schöner Regelmäßigkeit an Pistors Haus- tür. Diese Ironie lächelt der Hausherr aber regelmäßig weg: „Ich kann auch zur Kon- kurrenz gehen ...“ Zack, so schnell ist der Fußballfriede wieder hergestellt. „Eigent- lich bin ich kein Masochist“, schmunzelt Sven Pistor, „aber das Tippspiel ist gelebter Masochismus.“ 80.000 Fußballfans tippten mit »Alle gegen Pistor« startete mit der Saison 2009/2010. Sven Pistor verrät vor jedem Spieltag freitags auf WDR 2 seine Tipps, dieKonkurrentenhalten imInternet auf wdr2.de dagegen. Nach dem Spieltag wird aufgelöst, welcher Mitspieler gewon- Alle gegen Pistor nen hat. Der Gewinner kommt auf WDR 2 zuWort. Alle, die an einem Spieltag besser als Pistor abschnei- den, erhalten einen Extrapunkt. Außer Konkurrenz spielt ein WDR 2-Moderatoren-Team mit – unter anderem gehen Sabine Hein- rich, Steffi Neu, Thorsten Schorn und der derzeitige Spitzenreiter Thomas Bug ins Rennen. Die Gewinner der 34 Bundesliga-Spieltage freuen sich über zwei Tickets für das Spiel eines Westvereins. „Unsere Tippgemeinde wächst stetig“, freut sich auch Redakteur Carsten Manz. Die „WDR 2 Elf des Jahres“ fährt mit Pistor für einWochenende nach Berlin, inklusive Kneipenabend und Bootstour auf der Spree. Höhepunkt ist der Besuch des Pokalfina- les im Olympiastadion. „Immer ein tolles Wochenende, das von vielen Fußballge- schichten lebt“, freut sich Sven Pistor schon auf die Neuauflage an Pfingsten. „Man arbeitet eine ganze Saison fürs Publikum und lernt die Leute dann auchmal kennen.“ Wie das Mathe-Genie, das die Ergebnisse nach der Wahrscheinlichkeit errechnete. Oder den Fan, der nur 3:1 oder 1:3 tippte. Schließlich wusste schon Pistors schwe- discher Opa: „Tippen bringt Spannung ins Leben.“ Christian Schyma Am 19. Mai ist es wieder soweit: Dann fährt WDR 2- Moderator Sven Pistor mit seiner Siegermann- schaft, den zehn besten Tippern, zum DFB-Pokal- finale nach Berlin. „Immer ein tolles Wochenende, das von vielen Fußballgeschichten lebt.“ Sven Pistor mit den Gewinnern 2017 in Berlin. Foto: WDR/manz Keine Vorgaben, keine Begrenzungen, keine Formate: Die international bekannten Musiker und DJs Patrice, Michael Mayer, Tereza, KitschKrieg und Mercy Milano übernehmen immer freitags für eine Stunde das Pro- gramm von WDR COSMO. Von 19 bis 20 Uhr spielen sie aktuelle Tunes, Entdeckungen aus erster Hand und den Sound von morgen. Die Akteure in der neuenDJ-Show von COSMO sind begna- dete Geschichtener- zähler zwischen den Welten. Sie lieben ihren Sound – von Hip-Hop und Techno bis hin zu Soul, Reggae und Afro- beats. COSMO-Musik- chef Francis Gay: „Alle Künstler haben richtig Lust auf die neue Show im Radio. Sie stellen ihre eigenen Playlists zusammen, berichten über ihren persönli- chen Musikkosmos und bringen interes- sante Gäste mit ins Studio.“ EB Das passiert nicht alle Tage: die Schulministerin, ein Streich- quartett desWDR und last not but least einen frech-witzigen Hundemischling zuBesuch – denn derwarMitteApril Anlass für die Veranstaltung in der Bonner Donatus-Grundschule. „Dackl“istdieneueFigurderWDR-Musikvermittlung.Unterdem Motto „Dackl trifft Mozart“ machte er imMärz 2017 auf der großen Schultour desWDRSinfonieorchesters 20.000Kindern in55Städten und an fast 100 Schulen imgesamten Sendegebiet Lust auf dieMusik vonWolfgangAmadeusMozart. InBonnüberreichteChristophStahl, LeiterderWDROrchesterunddesWDRRundfunkchors,Ministerin Yvonne Gebauer das erste Exemplar der DVD „Dackl trifft Mozart“. Die Politikerin wird nicht die Einzige sein, die die DVD als Geschenk erhielt. Stahl: „Die vielen positivenReaktionen nehmen wir zumAnlass, allenGrundschulen inNRWdiese digitaleMusik- stunde auf DVD kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wir erfüllen damit auch mit Freude unseren öffentlich-rechtlichen Bildungs- auftrag.“ 1000 DVDs wurden bereits an die Schulen verschickt. EB Zahlreiche Künstler machen Ostwest- falen-Lippe im Mai mit ihren Auftritten erneut zu einer Hochburg des Kabaretts, wenn es vom6. bis 24. heißt: „Paderborn macht Ernstmit lustig –Kabarettfestival Paderborn 2018“. Und diesmal ist auch das WDR Fern- sehen dabei. Zusammen mit der Hörfunk- welle WDR 5, die in den vergangenen Jahren unter anderem mit dem beliebten Satire-Klassiker »WDR 5 – Kabarettfest“ zu Gast war, begleitet es die Spaßmacher. Karin Kuhn, Unterhaltungschefin des WDR Fernsehens: „Uns ist es wichtig, Kabarett: TVund Radio senden aus Paderborn COSMO: Neue DJ-Show Dackl trifft Ministerin dass wir imWDR Fernsehen Künstler und Künstlerinnen sowie Veranstaltungen aus ganz NRWzeigen. Für uns ist dieses hoch- karätige Event aus der Region Ostwestfa- len-Lippe deshalb etwas ganz Besonderes.“ Der WDR wird viele Highlights des Kabarettfestivals zeigen, darunter das „WDR Kabarettfest“ aus Paderborn mit Christian Ehring und Hazel Brugger, dem gebürtigen Bad Oeynhausener Sebastian Krämer und demBielefelder Ingo Börchers. Das WDR Fernsehen zeigt eine Aufzeich- nung am 12. Mai um 21.45 Uhr, WDR 5 sendet am 26. Mai um 15.05 Uhr. EB Matthias Brodowy (r.) moderiert das „WDR Kabarettfest“ aus Paderborn, bei dem unter anderen Hazel Brugger und Christian Ehring auftreten. Fotos: WDR/Grande/Knabe/Langer Yvonne Gebauer, Christoph Stahl und Schüler der Bonner Donatus- Grundschule Foto: WDR Patrice, einer der bedeutendsten deutschen Reggae- und Pop-Interpreten, präsentiert sei- nen eigenen Mix am 4. Mai. Foto: Barron Claiborne

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=