WDRprint September 2018

Illustration: von Zubinski 54 Glosse CHRISTIAN GOTTSCHALK WUNDERSAME GELDVERMEHRUNG Gelegentlichhabe ichdenVerdacht, dassmeine skeptischeHal- tung dem Kapitalismus gegenüber daherrührt, dass ich zu blöd für ihn bin. Frei nach Hans Traxler: Die schärfsten Kritiker der Elche wären gerne selber welche. Ich hätte diesen Sommer ein kleines Vermögenmachenkönnen,wenn ichrechtzeitig inChinaeinenCon- tainerVentilatorenbestellt hätte. Auchdamals beimDotcom-Fieber, als andereMenschenMillionen scheffelten, war ich nur Zuschauer. Allerdings erlitt ich keinerlei Verluste, was auch als Beweis meines wirtschaftlichenWeitblicks interpretiert werden könnte. Früher dachte ich, dieLinkenwärenTräumerunddieKonserva- tiven Realisten, aber schaut man sich den Kapitalismus genauer an, findetman sogar einige religiös anmutendeElemente: Die berühmte „unsichtbare Hand des Marktes“, diese verrückte Idee vom unend- lichenWachstum, das Motiv der Schuld, und die Schuldner heißen auch noch Gläubiger. Und wer mal die »Börse im Ersten« geguckt hat, weiß: Diese Märkte sind offenbar empfindliche elfengleiche Wesen, die wahnsinnig schnell nervös werden und unter häufigen Stimmungsschwankungen leiden. Trotzdem scheinen die Finanz- märktewahreWunder zu vollbringen: Siehe! Sie säennicht, aber sie ernten doch. Es werden keine Waren produziert und keine Dienst- leistungen erbracht. Dochwie Jesus das Brot und den Fischmehrte, zaubern sie aufwundersameWeise ausGeldmehrGeld. Einanderer Skeptiker, Karl Marx, fand das auch schon suspekt. Also nicht nur dasmit der Religion. „Mit der Entwicklung des zinstragendenKapi- tals und des Kreditsystems scheint sich alles Kapital zu verdoppeln und stellenweise zu verdreifachen durch die verschiedene Weise, worin dasselbe Kapital oder auch nur dieselbe Schuldforderung in verschiedenenHänden unter verschiedenen Formen erscheint. Der größte Teil dieses ‚Geldkapitals‘ ist rein fiktiv.“ Nur, dass sowas Brüdern wie den Lehmans völlig schnuppe ist. Genau wie die amerikanischen Banken habe auch ich oft Geld verliehen an Leute, die überhaupt nicht kreditwürdig waren. Der Haken: Die kauften sich keine Häuser von meinen hundert Euro. Denn letztlich waren es der feste Glaube an steigende Immobilien- preise und der Trick, die Schulden in handelbare Wertpapiere zu verwandeln, die 2008 die Krise einläuteten (siehe Seite 24) . Die Investmentbank Lehman Brothers ging pleite. Ihre Bosse nicht. Richard „Dick“ Fuld, der frühere CEO von Lehman Brothers, erzielte langemindestens 350MillionenDollar Einkommen imJahr, deshalb geht es ihmheute finanziell ganz passabel. Aber ichbeneide ihn nicht. Er ist zwar sehr reich. Dafür habe ich nicht durch unver- antwortliches Handeln eine weltweite Finanzkrise ausgelöst. Das wäre mir nämlich echt peinlich. Christian Gottschalk hat wegen der Niedrigzinspolitik nur 2,13 Euro auf dem Sparbuch.

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=