WDRprint November 2018

Illustration: von Zubinski Am 11.11. begehen wir die Eröff- nung der Karnevalssession im Rhein- land, feiern die Kinder Sankt Martin, und in der ARD beginnt die „Themen- woche Gerechtigkeit“ (siehe Seite 24) . Da besteht doch ein Zusammenhang! Der heilige Martin, in Köln als „Zinter Mätes“ bekannt, war „ne jode Mann“, ein guter Mann, wie das köl- sche Kinderlied weiß. Wenn eine Person einen Mantel hat, eine andere Person aber keinen, dann ist es nur gerecht, wenn beide einen halbenMan- tel bekommen, dachte er sich. Klingt einleuchtend und ist ein klassisches Beispiel für Verteilungsgerechtigkeit. Doch schon bei Martins Pferd stößt dieses Denken an seine Grenzen. Um jenes Dilemma zu illustrieren, werfe ich den singenden Kinderbanden, welche uns zu Ehren des Heiligen heimsu- chen, stets ein kleines Pferdewürst- chen („Auch kalt ein Genuss“) in den Beutel. Ich erkläre den Kindern, dass die Wurst ihren Anteil am geteilten Pferd vom heiligen Martin symbolisiert. Manche fangen an zu weinen. Ich dagegen singe laut in zitterndem Falsett: „D’r hellije Zinter Mätes, dat wor ne jode Mann, dä jof de Kinder Kääzcher un stoch se selver an“ – und breche anschließend in irres Gelächter aus. Bei uns klingeln die Kinder immer nur einmal. Pfiffige Weltreligionen bieten ihren Anhängerinnen und Anhängern die Vorstellung vonHimmel undHölle. Meines Erach- tens geht es dabei nicht in der Hauptsache darum, die Menschen zu regelkonformemVerhalten zu bewegen. Sondern vielmehr um die befriedigende Vorstellung, dass der gemeine Chef, der fiese Nachbar oder der raffgierige Fischhändler dereinst in der Hölle schmoren werden. „Und ich bin dann im Paradies, weil Gott so gerecht ist“, denkt sich der Gläubige, „da werden die Sackgesich- ter schön blöd gucken.“ Das sorgt für sozialen Frieden. Denn die Variante der Gerechtigkeit, die jeder von uns ambesten drauf hat, ist bekanntermaßen die Selbstgerechtigkeit. Auf der StartseitederARD-Themenwochewerden ineiner inter- aktivenAnwendung alltäglicheGerichtsfälle vorgestellt. Jeder kann sichGedankenüber die Tatmachenund dann einUrteil auswählen oder das Verfahren einstellen und anschließend nachschauen, wie Christian Gottschalk ist privat eigentlich ganz in Ordnung. andereUser entschiedenhabenundwie echteRichter undStaatsan- wälte inderMehrheit urteilenwürden. Dabei lerntman, wie sehr die eigeneMeinung dasGerechtigkeitsempfindenbeeinflusst. Ichhabe zum Beispiel den kleinen Haschisch-Dealer einfach laufen lassen, während ich dem Steuerhinterzieher (Wiederholungstäter!) eine Bewährungsstrafe aufgebrummt habe. Probieren Sie die Rolle des Richters mal aus, das ist sehr interessant. Beim Kölner Karneval werden am Ende alle während des fünftägigen Über-Die-Stränge-Schlagens begangenen Sünden (Monatslohn versoffen, krankgefeiert, fremdgegangen) einer Strohpuppe, demNubbel, in die Schuhe geschoben. Das Verfahren gegen den Nubbel leitet ein falscher Pfarrer vor einem betrun- kenen Publikum in aufgeheizter Atmosphäre. Der Ärmste hat nicht einmal einen Pflichtverteidiger. AmEnde wird er verbrannt. Ungerecht. Merke: Das Recht auf ein faires Verfahren gilt auch für Leute, die nur Stroh im Kopf haben. CHRISTIAN GOTTSCHALK DA S PFERDE - D I LEMMA * 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 60 Cent pro Anruf aus dem deutschen Mobilfunketz + 49 (0) 221 567 89 111 + 49 (0) 221 567 89 110 1live@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 222 + 49 (0) 221 567 89 220 wdr2@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 333 + 49 (0) 221 567 89 330 wdr3@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 444 + 49 (0) 221 567 89 440 wdr4@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 555 + 49 (0) 221 567 89 550 wdr5@wdr.de 0800 220 5555 0800 5678 234 kiraka@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 777 + 49 (0) 221 567 89 770 cosmo@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 999 Hotline Faxline Hotline Faxline Hörertelefon Faxline Hörertelefon Faxline Hotline Faxline Aktionshotline Anrufbeantworter (24 Stunden) Hotline Faxline Hotline Service-Hotline Das Erste Zuschauerredaktion Verkehrsinfo (Sprachserver) Radioprogramminformation Besucherservice Maus & Co. Der Laden (Shop WDR-Arkaden) WDR im Internet WDR per Post +49 (0) 1806 999 555 55 * +49 (0) 89 59002 3344 + 49 (0) 221 168 030 50 + 49 (0) 221 220 29 60 + 49 (0) 221 220 67 44 + 49 (0) 221 257 21 34 www.wdr.de Westdeutscher Rundfunk Köln 50600 Köln ARD / ZDF / Deutschlandradio BEITRAGSSERVICE WDR: Hotlines WDR 2 WDR 3 WDR 4 WDR 5 KIRAKA 1LIVE 1LIVE DIGGI COSMO (ehemals Funkhaus Europa) WDR FERNSEHEN WDR print als blätter­ bares PDF print.wdr.de WDR print abonnieren wdr.de/k/print-abo 47 46 Glosse Service Herausgegeben von der Abteilung Presse und Information des Westdeut- schen Rundfunks Köln, Leiterin Ingrid Schmitz.WDRprint erscheintmonatlich und kann kostenlos bezogen werden. Redaktion: Maja Lendzian (Leitung), Redaktionsassistenz: Marita Berens, Susanne Enders Haus Forum, Raum 102 Appellhofplatz 1 50600 Köln. Tel.: 0221-220 7144, Fax: 0221-220-7108, E-Mail: wdrprint@wdr.de Bildrecherche:Maria Lutze (Dokumenta- tion und Archive), Bild-Kommunikation Das Titelfoto von Thomas Kost zeigt eine Szene aus dem Fernsehfilm „Keiner schiebt mich weg“ mit Alwara Höfels (vorne links) und ImogenKogge (vorne rechts). Redaktionsbeirat: Anja Arp (Personalrat), Martina Ewringmann (Marketing), Markus Gerlach (Produktion&Technik), Christiane Hinz (Fernsehen), UlrichHorstmann (Hör- funk),JanHuber(Intendanz), BirgitLehmann (Studio Düsseldorf), Michael Libertus (Justi- ziariat),Uwe-JensLindner(phoenix),Andrea Schedel(HABetriebsmanagement),Christina Schnelker (Direktion, ProduktionundTech- nik), Carsten Schwecke (Verwaltungsdirek- tion), ElkeThommessen(Personalrat). Layout & Produktion: MedienDesign, Düsseldorf Druck: Kunst- und Werbedruck, Bad Oeynhausen Gedruckt auf ProfiSilk – Umweltpapier zertifiziert nach EMAS, ISO 14001, ISO 9001, OHSAS 18001, ECF, FSC®, PEFC Redaktionsschluss der Dezember-Aus- gabe ist Freitag, der 9. November 2018. Impressum

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=