WDRprint Dez. 18 + Jan. 19

2016 hast du selbst noch dieComedy-Krone inHänden gehalten. Gibt es, abgesehendavon, einenMoment aus denvergangenen Jahren, der dir besonders in Erinnerung geblieben ist? Es ist echt jedes Jahr immer wieder eine sehr coole Veranstal- tung.Wie einMusikerklassentreffen. Es gibt ja oft diese Preisverlei- hungen, in denen die Nominierten vorgestellt werden, man dann allerdings nur vier eingeblendete Bilder sieht, die man per Google- Suche gefunden hat, weil halt keiner hinkommt. Und auf die 1LIVE Krone haben irgendwie alle Bock. Das liegt auch an der Party, das liegt daran, dass 1LIVE so ein tollerGastgeber ist. Und jetzt dasDing moderieren zu dürfen, ist echt eine Ehre, auch weil es so ein positiv besprochener, wertiger, toller Preis ist. Vielleicht auch,weil es einbisschen freierundungezwungener abläuft als bei anderen Preisverleihungen? Genau! Bei Preisverleihungen sind fast immer alle imSmoking, es gibt ständig Statement-Applaus und Kameraschwenks auf Leute mit Einfluss. Ichfinde Preisverleihungenper se sehr eitel.Wir haben weitaus größere Probleme. Deswegenmag ichdie 1LIVEKrone, weil sie genau auf dem richtigen Level eitel und uneitel ist. WelcheGruppeoderwelchenKünstler hast dudieses Jahr ammeisten gefeiert? Ich finde das Album von RIN ganz geil. Der hat letztes Jahr schon gewonnen und ist dieses Jahr wieder nominiert. Das Projekt vonMarteria und Casper fand ich auch spannend. Undwiewürdest du RIN spontan anmoderieren, wenn er eine Krone gewinnen würde? Dannwürde ichsagen:Hier kommt jetzt einer, derwahrschein- lichmehr Zeit aufmeinemMP3-Player verbringt, als er es sich jemals vorstellen könnte. Mit Luke Mockridge sprach Mathis Beste Beste Single Felix Jaehn, Die Fantastischen Vier, Namika, Rea Garvey, Nico Santos, Alle Farben Beste Künstlerin LEA, Stefanie Heinzmann, Namika, Alice Merton, Nura Bester Künstler Max Giesinger, Bosse, Robin Schulz, Mark Forster, Cro Bestes Album Marteria & Casper, Joris, OK Kid, Bosse, Trettmann, Roosevelt Bester Liveact Die Toten Hosen, Milky Chance, Kontra K, Robin Schulz, Kraftklub Bester Hip-Hop Act RIN, Marteria & Casper, Kontra K, Loredana, Alligatoah Bester Newcomer Fynn Kliemann, Nura, Leoniden, LEA, Nico Santos Alle Tickets für die 1LIVE Krone in Bochum werden ausschließlich verlost. Jeder Voting-Teilnehmer hat die Chance zu gewinnen. Foto: WDR/Fußwinkel Die Nominierten für die 1LIVE Krone 2018 WDR FERNSEHEN DO / 6. Dezember / 20:15 1 LIVE DO / 6. Dezember / 20:15 »1LIVE Krone« Videostream: www.1live.de Das Erste SA / 8. Dezember / 1:20 Sophie Passmann und Jürgen Wiebicke entwickeln Ideen für die Zukunft – in zehn Folgen einer neuen Podcast-Serie fürs Netz: »WDR 5 Utopia«. Eine Parkbank mitten in Köln – Blind Date von Sophie Passmannund JürgenWie- bicke. Sie ist 24, politische Influencerin im Internet. Er ist 56, spricht über Philosophie im Radio. Zwei Generationen, ein Auftrag: „Für , WDR 5 Utopia‘ gemeinsam gesell- schaftliche Utopien zu entwickeln“, sagt Lisa Schöffel, die gemeinsam mit Patrick Fina und Lucas Kreling das Format entwi- ckelt hat. Ohne Drehbuch, ohne Spickzettel Dass dieses Experiment funktionieren kann, zeigte bereits diese erste Begegnung, so Schöffel. „Ja, da war Reibung. Und jeder hatte seine Art zu sprechen. Doch Sophie und Jürgen haben schnell einen Zugang zueinander gefunden.“ Das Duo spricht ab 14. Dezember im Rahmen einer zehntei- ligen Podcast-Serie in jeder Folge über ein Thema. Innerhalb etwa einer Stunde entwi- ckelndiebeiden Ideen,wieMenschenbesser zusammenlebenkönnen. Lisa Schöffel: „Wir schicken sie los frei nach der Devise ,think big‘: ohne Maulkorb, ohne Drehbuch, ohne Spickzettel.Wir gebennur einzelne Impulse – per O-Ton-Zuspieler, inFormvonQuizkar- tenoder durchdie Location selbst. AmEnde haben wir zehn Utopien zu zehn Themen.“ Beispiel: Heimat. Das Szenario: Das » WDR 5 Utopia«-Team arrangiert ein Tref- fen der beiden Protagonisten im Geis- terdorf Immerath, Kreis Heinsberg. Seit 2006 werden die Dorfbewohner wegen des Braunkohletagebaus umgesiedelt. Zuletzt lebte hier nur noch eine Handvoll Men- schen. Gemeinsame Utopie von Heimat 2018 Wie hat sich der Heimat-Begriff gewandelt?Was bedeutet er für den 56-Jäh- rigen, was für die 24-Jährige? Inspiriert vom Zitat eines umgesiedelten Immerat- hers („Da, wo ihr gerade steht, da standmal der Immerather Dom“) und konfrontiert mit einem Heimatkoffer, der Deutsch- landfahne, Pfandflasche und Grundgesetz birgt, entwickeln Passmann/Wiebicke ihre gemeinsame Utopie von Heimat 2018. Zu den weiteren Themen, die beide Utopisten vorab nicht kennen, zählen das Internet und die Arbeit. „Wir haben für , WDR5Utopia‘ das Podcast-Format gewählt, weil es viel zuwenigeunverkrampftePolitik- Podcasts gibt“, sagt Lisa Schöffel. „Utopia ist anders als Radio. Utopia ist Loslassen. Wir hattenkeineAhnung, was passierenwürde.“ Was in Folge eins bis fünf passierte, Sophie Passmann und Jürgen Wiebicke stellen sich immer neuen Situationen – wie hier in der Konfettikanone im Selfie-Museum. Foto: Schöffel ab FR / 14. Dezember / Folge 1 bis 5 utopia.wdr.de »WDR 5 Utopia« als Sophie Passmann und JürgenWiebicke aufeinander trafen, ist ab 14. Dezember im Netz abrufbar – via utopia.wdr.de und (fast) überall, wo es Podcasts gibt. Die Folgen sechs bis zehn gehen wenig später online. Alle zehn Utopia-Podcasts werden auch über die Social-Media-Kanäle von WDR 5 begleitet. Heiko Schlierenkamp Stunde der Utopisten 39 38 WDR online

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=