WDRprint März 2019

23 22 Panorama Panorama Unser Bundesland muss grüner und insektenfreundlicher werden, findet auch das Fernsehmagazin »Hier und heute«. Mit der Aktion „Pflanze dei- nen Baum“ wollen deren Macher die Zuschauer motivieren, sich für fast ausgestorbene Baumarten und Bienen zu engagieren. Auf diese Weise will »Hier und heute«in Zeiten von Insektensterben und Rückgang der Artenvielfalt ein Zeichen setzen. Die Aktion „Pflanze deinen Baum“ soll dafür sorgen, dass in jeder Stadt und jeder Gemeinde des Bundeslandes ein Apfel- baum gepflanzt wird. Auf- gerufen sind alle Bürger, gesucht werden die besten Geschichten zum Apfel- baum. An drei Wochenen- den im März verteilt »Hier und heute« dann an die aus- gewählten Einsender der Geschichten die Bäume in Meckenheim, Nettetal und Gütersloh. Die »Hier und heute«- Reporter berichten den ganzen Frühling, Sommer und Herbst über Natur und Tiere im Westen. Unter- stützt wird die Redaktion dabei unter anderem von der Stiftung für Mensch und Umwelt. ZusammenarbeitmitWDR4 „Pflanze Deinen Baum“ ist ein Bekenntnis zur Heimat NRW, sagt Solveig Pott über die Aktion, die siemit »Hier und heute«-Chef Holger Cappell und Christina Lüt- ticke redaktionell betreut. Begleitet wird die Aktion auf den sozialen Kanälen über den Hashtag #pflanz- edeinenbaum a ls auch crossmedial von WDR 4. Bereits im Vorjahr hatte »Hier und heute« mit der Martina Emmerich und Peter Groß- mannhabenVerstärkung bekommen: Am 8. März moderiert Peter Illmann bereits zum dritten Mal die WDR 4- Sendung »Ab ins Wochenende« mit Partymusik der 70er- und 80er-Jahre. Peter Illmann ist in Dortmund, im Sendegebiet desWDR, geboren. Deshalb ist der neue Job für denWahlmünchner auch etwas Besonderes: „Der WDR hat meine Kindheit und Jugend begleitet, daher freue ich mich sehr, in meiner ,alten Heimat‘ und bei WDR 4 wieder im Radio zu moderieren.“ Der 59-jährige Musikjournalist hat die 80er-Jahre inDeutschland mit seinen Sendungenwiekaumein Zweiter geprägt. Bekanntwurdeer alsModeratorderARD- Sendung »Formel Eins«. „In den 70ern kennt sich Peter nicht weniger gut aus“, sagt Ulf Pohlmeier, der stellvertretende WDR 4-Chef. „Bei ‚Ab ins Wochenende‘ spielenwirbesondereMusikder 70er- und 80er-Jahre, dazu passt er als authentische Radiopersönlichkeit perfekt.“ Die WDR 4-Hörer kennen Peter Illmann bereits als häufigen Studiogast und Co-Moderator. Nun gehört er zum Team und moderiert die Sendung min- destens einmal imMonat. EB Aus Alt machNeu, so lässt sich das Kon- zept der neuen Sendung »Hallo Schatz« beschreiben. Alter Plunder und Trö- del, der von Deutschlands Dachböden stammt, wird repariert, umgestaltet und dann von Moderator Oliver Pets- zokat, bekannt als Oli P., imNamen der Besitzer weiterverkauft. Dabei geht es in »Hallo Schatz« um mehr als nur den finanziellen Aspekt. Moderator Oliver Petszokat hat eine Mission: „Ich freue mich immer, wenn man altenDingenwieder einen Sinn geben kann.“ Als „retro-liebenderMensch“, wie er sich selbst bezeichnet, ist er somit idealer Moderator und Verkäufer für den zurecht- gemachten Trödel in der neuen Sendung «Hallo Schatz». Vergessene, scheinbar nutzlose Gegenstände werden auf Burg Adendorf – dem Domizil des Experten- teams – aufgewertet und schließlich ver- kauft. Petszokat zur Seite steht Victoria Beyer, die Kunsthistorikerin und Fachfrau für alte Gegenstände ist. In Folge eins geht es um ein fast 100 Jahre altesHolzbett und einen altenFlipper. Möbeldesigner Jeremias hat sofort mehrere Das Erste MO – FR/ ab 19. März / 16:10 »Hallo Schatz« Aus Alt mach Neu: »Hallo Schatz« mit Oli P. Alten Plunder reparieren und zu neuem Leben erwecken: Das ist die Mission von Moderator, Sänger und Trödel-Liebhaber Oliver Petszokat (Oli P.) und seiner Assis- tentin, der Kunsthistorikerin Victoria Beyer. Foto: WDR/Huke Reporter Nicolas Vordonarakis im Düsseldorfer Kleingartenverein „Am Balderberg“. Wilhelm Wriggelsworth pflanzt einen Apfelbaum. Foto: »Hier und heute« Folge eins: Flipper-Experte Henrick untersucht zusammen mit Victoria Beyer das Innenleben des alten Schätzchens. Fotos: WDR/Encanto Die Experten Jeremias Immig und Henrick Maurer müssen sich in Folge eins auch etwas für ein altes Bett einfallen lassen. Oli P. und Victoria Beyer unterstützen bei der Ideenfindung. Peter Illmann ist zurück in seiner „alten Heimat“. Foto: WDR/Stahl Ideen für das alte Bett imKopf. Ob es Oli P. gelingt, tatsächlich Käu- fer für die Liebhaberstücke zufin- den, das erfahren die Zuschauer am Ende der Sendung. Es geht ummehr als nur Geld Laut Philipp Bitterling, For- matentwickler und Redakteur desWDR, geht es in der Sendung jedoch „um mehr als nur Geld“. Vor allem die „Transformation von Dingen“ stehe im Mittel- punkt. Was die ungebrochene Faszination für alte Gegenstände ausmacht, weiß Fachfrau Victo- ria Beyer: „In unserer heutigen Überf lussgesellschaft, in der nahezu alle materiellen Wün- sche einfach abgedeckt werden können, ist der Wunsch nach etwas Besonderem – nach Indi- vidualität – sehr groß.“ lcz 396 Apfelbäume für NRW Mit Illmann ins Wochenende Aktion „NRW summt“, die den Umwelt- Medienpreis 2018 der Deutschen Umwelt- hilfe und denBremer Fernsehpreis gewann, erfolgreichmitWDR 4 zusammengearbei- tet. EB facebook.com/hierundheutewdr www.wdr.de/k/hier-und-heute WDR FERNSEHEN MO – FR / 16:05 - 18:00 »Hier und heute« WDR 4 FR / 18:00 – 22:00 »Ab ins Wochenende«

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=