WDRprint März 2019

25 24 EINE NEUE FORMDES TIERFILMS „Wilde Dynastien“ erzählt vom Überlebenskampf tierischer Familienclans – so hautnah wie nie zuvor. Mit der bewegenden fünfteiligen Tier-Doku ist der BBC erneut ein Meilenstein des Genres gelungen. Der WDR ist der federführende Partner für den deutschen Markt. Wir sehen die Tierfilme ab 18. März zur Primetime im Ersten. Seit drei Jahren ist David Anführer seines Clans. Doch nun machen ihm Jüngere seinen Platz streitig. Vor allem Luthor hat es auf die Machtposition abgesehen. Es kommt zum Showdown. Schließlich liegt David schwer verletzt amBoden, und seine Fami- lie schart sich um ihn, um seine Wunden zu lecken. Doch er ist zu schwach, um sich mit ihnen auf die Suche nach Nahrung und Wasser zumachen. Es ist Trockenzeit, und die letztenNahrungs- reserven sind einemWaldbrand zumOpfer gefallen. Die Familie muss David alleine zurücklassen. Der Mut zum hohen Risiko wurde belohnt Szenen wie diese brachten den Atem der britischen Zuschauer bei der Erstausstrahlung der Tierfilmreihe „Wilde Dynastien“ zum Stocken. Die ungewöhnliche Erzählweise ließ sie um das Schicksal der Fongoli-Schimpansen im südöstli- chen Senegal bangen, wovon zahlreiche Kommentare in den sozialen Netzwerken zeugen. In der Spitze erreichte die Doku- Serie einen Marktanteil von 30 Prozent. Mit der Idee, einzelne Familienverbände im Tierreich über einen Zeitraum von zwei Jahren zu begleiten, wurde alles auf eine Karte gesetzt – und gewonnen. ➔ David, der Alphamann, muss immer alles im Blick haben. Er ist von Rivalen umzingelt, die nur darauf warten, ihm seine Macht streitig zu machen. Foto: WDR/BBC NHU

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=