WDRprint März 2019

Illustration: von Zubinski 51 Glosse Glosse 50 Zu den beliebtesten Pflanzen auf derWelt gehören auf jeden Fall die Bäume. Es gibt sogar Leute, die Bäume umarmen, was anderen Pflanzen eher selten passiert. Das Umarmen von Bäu- men, das kann man wohl auch ohne längere wissenschaftliche Untersuchungen sagen, schadet den Bäumen nicht. Sie sind in der Regel ziemlich stabil. Natürlichhat der berühmtesteFörsterDeutschlandsmit seinen Bestsellern über ihr „geheimes Leben“ zur Popularität der Bäume beigetragen. Fachleutewerfen ihmvor, erhabediePflanzen inseinen Darstellungen zu sehr vermenschlicht, wahrscheinlich haben die Fachleute recht. Bäume sind mittlerweile so beliebt, man könnte schon sagen, der Baumist der beste Freund desMenschen. Deshalb, someine Vermutung, pinkelnHunde gegen Bäume: aus Eifersucht. Auch Tiere soll man nicht zu sehr vermenschlichen. Als ich die Folge »Wilde Dynastien« mit den Schimpansen gesehen habe, dachte ich zunächst, die benehmen sich ja wie Kerle in der Großraumdisko. Alle Typen wollen sich paaren und machen auf dicke Hose. Was bei Schimpansen der fehlenden Hose wegen noch etwas sonderbarer wirkt. Der Vergleich hinkt allerdings stärker als das geschundeneAlphamännchennachdem brutalenMachtkampf. SchonweilMänner in der Großraumdisko sich nicht gegen- seitig zärtlich lausen, um ihre Ver- bundenheit zu stärken. Schade, im Grunde. Christian Gottschalk hat keine Zimmerpflanzen. Auch bei den Pinguinen ist nicht alles eitel Sonnenschein, im arktischen Winter gibt es vielmehr einen eklatanten Mangel an Licht. Kaiserpinguine sehen nicht nur spießig aus – der Ausdruck „wie aus demEi gepellt“ geht, wiemanweiß, auf das tadellose Out- fit der flugunfähigen Seevögel zurück – auch ihr Lebensmodell ist eher bürgerlich. Die Gründung einer heterosexuellenKleinfamilie ist dem treuen Tier das einzige Lebensziel. Wobei die Arbeitstei- lung modern wirkt: Der Mann muss wochenlang das Ei brüten, während die Frauwas zu essen holt. Es ist ein entbehrungsreiches Leben, das sich die Evolution für die Pinguine ausgedacht hat, diese hardest working Spezies in Sachen Arterhaltung. Sie sehen dabei aber sehr putzig aus. Weder PinguinnochSchimpanse begegnenuns imAlltag, was das Zusammenleben auf dem Planeten mit ihnen enorm verein- facht. Bäume dagegen sind überall. Sie stehen inParks und ertragen stoisch das Imponiergehabe der jungen Seiltänzer. Sie nehmen wehrlos diese übergriffigen Umarmungen hin. Sie werden, siehe Hambacher Forst, von uns gefällt, damit wir ihre zu Braunkohle verdichtetenVorfahren verbrennen können. Die Bäume sind stink- sauer. Deshalb stehen die härtesten von ihnen lauernd an viel befahrenen Landstraßen. Und warten. Mehr über Bäume siehe Seite 23, alles über »Wilde Dynastien« lesen Sie auf Seite 24. CHRISTIAN GOTTSCHALK DAS GANZ GEHEIME LEBEN DER BÄUME * 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 60 Cent pro Anruf aus dem deutschen Mobilfunketz + 49 (0) 221 567 89 111 + 49 (0) 221 567 89 110 1live@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 222 + 49 (0) 221 567 89 220 wdr2@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 333 + 49 (0) 221 567 89 330 wdr3@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 444 + 49 (0) 221 567 89 440 wdr4@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 555 + 49 (0) 221 567 89 550 wdr5@wdr.de 0800 220 5555 0800 5678 234 kiraka@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 777 + 49 (0) 221 567 89 770 cosmo@wdr.de + 49 (0) 221 567 89 999 Hotline Faxline Hotline Faxline Hörertelefon Faxline Hörertelefon Faxline Hotline Faxline Aktionshotline Anrufbeantworter (24 Stunden) Hotline Faxline Hotline Service-Hotline Das Erste Zuschauerredaktion Verkehrsinfo (Sprachserver) Radioprogramminformation Besucherservice Maus & Co. Der Laden (Shop WDR-Arkaden) WDR im Internet WDR per Post +49 (0) 1806 999 555 55 * +49 (0) 89 59002 3344 + 49 (0) 221 168 030 50 + 49 (0) 221 220 31 06 + 49 (0) 221 220 67 44 + 49 (0) 221 257 21 34 www.wdr.de Westdeutscher Rundfunk Köln 50600 Köln ARD / ZDF / Deutschlandradio BEITRAGSSERVICE WDR: Hotlines WDR 2 WDR 3 WDR 4 WDR 5 KIRAKA 1LIVE 1LIVE DIGGI COSMO (ehemals Funkhaus Europa) WDR FERNSEHEN WDR print als blätter­ bares PDF print.wdr.de WDR print abonnieren wdr.de/k/printabo Servic Herausgegeben von der Abteilung Presse und Information des Westdeutschen Rundfunks Köln, Leiterin Ingrid Schmitz. WDR print erscheint monatlich und kann kostenlos bezogen werden. Redaktion: Maja Lendzian (Leitung), Redaktionsassistenz: Marita Berens, Susanne Enders Haus Forum, Raum 102 Appellhofplatz 1 50600 Köln. Tel.: 0221-220 7144, Fax: 0221-220-7108, E-Mail: wdrprint@wdr.de Bildrecherche: Maria Lutze (Dokumenta- tion und Archive), Bild-Kommunikation DasTitelfotozeigtdenjungenundaltenBertolt Brecht (Tom Schilling und Burghart Klauß- ner), Copyright: WDR/artwork Bavaria/ Stefan Falke Redaktionsbeirat: Anja Arp (Personalrat), Martina Ewringmann (Marketing), Markus Gerlach (Produktion&Technik), Christiane Hinz (Fernsehen), Ulrich Horstmann (Hör- funk),JanHuber(Intendanz), BirgitLehmann (Studio Düsseldorf), Michael Libertus (Justi- ziariat),Uwe-JensLindner (phoenix),Andrea Schedel(HABetriebsmanagement),Christina Schnelker (Direktion, Produktion und Tech- nik), Carsten Schwecke (Verwaltungsdirek- tion), Elke Thommessen (Personalrat). Layout & Produktion: MedienDesign, Düsseldorf Druck: Kunst- und Werbedruck, Bad Oeynhausen Gedruckt auf ProfiSilk – Umweltpapier zertifiziert nach EMAS, ISO 14001, ISO 9001, OHSAS 18001, ECF, FSC®, PEFC Redaktionsschluss der April-Ausgabe ist Freitag, 8. März 2019. Impressum

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=