WDRprint Juli/August 2019

43 Zeitgeschichte terial. Vieles kommt aus den Archiven des WDR. Ausschnitte aus demPrivatfernsehen – neben „Tutti-Frutti“ sorgte 1990 auch die „Mini-Playback-Show“ für Gesprächsstoff – unter anderemmuss der Sender kaufen. Wer war noch mal Klaus Kuron? Allein der Film über 1990 zeigt, wie schnell wir Skandale und Ereignisse vergessen: Da war Klaus Kuron, der in Köln beim Verfas- sungsschutz arbeitete und acht Jahre für die DDRspionierte, es gabdiesenHormonskan- dal umKälberbaron FelixHying und die 177 Deutschen, die Saddam Hussein nach dem Einmarsch in Kuwait als Geiseln festhielt. Ein wichtiger Aspekt der Dokumen- tation sind die Zeitzeugeninterviews, die aktuell für die Reihe gedreht werden. Da erinnern sich Prominente wie Fußballwelt- meister Pierre Littbarski („Ich hatte ja eine spezielle Fehde mit dem Franz.“) aber auch normale Leute, wie Katrin undMarcusHer- tel, das vermutlichersteOst-West-Liebespaar inNRW: („KannmannachträglichdemKohl nochdankbar sein.“ – „UnddemHonecker.“). Ein Paar, auf das Autor Lukas Hoffmann durch einen Zeitungsartikel aufmerksam wurde. „Ich bin nach Heiligenhaus gefah- ren und habe mit den beiden gesprochen. ➔ 1996 1997 • Deutschland wird durch Oliver Bierhoffs Golden Goal zum dritten Mal Fußball-Europameister. • »Zimmer frei!« mit Christine Westermann und Götz Alsmann startet. • In Belgien führt die Festnahme des Kinderschänders Marc Dutroux zu einer Staatskrise. • Die britische Boygroup „Take That“ löst sich auf. • „Sparpaket“ lautet das Wort des Jahres. • Prinzessin Diana stirbt bei einem Autounfall in Paris. • Jan Ullrich gewinnt die Tour de France. • Komet Hale-Bopp zieht seine Bahn in einer Erdentfernung von über 100 Millionen Kilometern. • Der BVB gewinnt die Champions League, Schalke den UEFA-Cup, und Vfl Bochum schafft es als Aufsteiger direkt in den UEFA-Cup. Der Hamburger Millionär Jan Philipp Reemtsma in den Händen seiner Geiselnehmer: Eine der spektakulärsten Entführungen der deutschen Kriminalgeschichte endet glücklich nach 33 Tagen im April 1996. „Band der Solidarität“ vom Niederrhein bis Westfalen: Auf einer Strecke von knapp 100 Kilometern demonstrieren 220.000 Menschen für den Erhalt der Arbeitsplätze im Kohlebergbau. Foto: WDR/dpa Foto: picture-alliance/dpa Pierre Littbarski, Fußballweltmeister 1990, ist einer der Zeitzeugen der WDR-Doku-Reihe. Foto: WDR/Dahmen

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=