WDRprint Juli/August 2019

Foto: picture-alliance / dpa 44 Zeitgeschichte Katrin Hertel war zunächst skeptisch.“ Im Film ist davon nichts zumerken. Charmant und mit viel Humor erzählen sie und ihr Mann die Geschichte ihrer Liebe. Die 90er waren „der Hammer“! Hugo Egon Balder spricht seinen Text beinahe in Echtzeit ein. Was viele nicht wis- sen: Er ist gelernter Schauspieler. Spielte in den 70ern am Schillertheater in Berlin und standnoch indiesemAprilmit JochenBusse im Theater am Dom in Köln auf der Bühne. Nur selten muss der Routinier neu anset- zen, weil eine Betonung nicht stimmt oder er sich verhaspelt hat. Gelegentlich greifen Redakteurin Monika Pohl und Autor Lukas Hoffmann ein, die gemeinsam auch für die Regie zuständig sind. Bitten ihn, einen Satz in einem anderen Tonfall nochmal zu wie- derholen. Weniger „nachrichtlich“, stattdes- sen „erzählerischer“ beispielsweise. Balder setzt alles schnell undohnegroßeDiskussion um. Obwohl er bemerkt, dassmangeradebei heftigenBildern, wiedenenvomLafontaine- Attentat, eher zurückhaltend sprechen solle. „Aber ichgehealsZuschauermehrmit,wenn du wirklich mit dabei bist“, argumentiert Hoffmann. „Ja, machen wir“, sagt Balder. Für den 69-Jährigen persönlich waren die90er-Jahre „derHammer“. „Ichhabe ,RTL Samstag Nacht‘ produziert, das war natür- lichherrlich.“Daswarwieder keinKabarett, aber damals definitiv die lustigste Show im deutschen Fernsehen. Der Traum-Job hatte allerdings zur Folge, dass Balder von 1993 bis 1997 imGrunde rund um die Uhr arbeitete. „Da habe ich viele Dinge nicht mitbekom- men, das ging so an mir vorbei.“ Um die Moderation von „Tutti Frutti“ hat er sich übrigens niemals beworben. „Ich bin zu RTL-Chef Thoma ins Büro, weil ich eine SendungmitNachwuchs-Kabarettisten machen wollte“, erinnert sich Balder, „ich war ja zwei Jahre amDüsseldorfer Kom(m)- 1998 1999 • Köln feiert 750-Jahre Dom. • Münster begeht 350 Jahre Westfäli- schen Frieden. Seit demWiener Kon- gress hat es keine größere Ansamm- lung gekrönter Häupter mehr gegeben. • Hooligans aus NRW verletzen bei der WM in Frankreich den Polizisten Daniel Nivel schwer. • „Titanic“ ist der Mega-Hit 98; Fans pil- gern zumHaus von Leonardo DiCaprios Oma in Oer-Erkenschwick. • Beim schwersten Unglück der Wuppertaler Schwebebahn sterben fünf Menschen, 47 werden verletzt. • Johannes Rau wird Bundespräsident. • Bonn ist nicht mehr Hauptstadt. • In Bochum wird das Moorhuhn erfunden. • In Aachen wird nach mehr als 50 Stunden eines der längsten Geisel- dramen beendet: Der Täter stirbt durch den finalen Rettungsschuss. Guildo Horn singt beim Eurovision Song Contest in Birmingham „Guildo hat Euch lieb“ und holt für „Germany“ Platz 7. Zuhause polarisiert er wie kein Teil- nehmer vor ihm. Überall in NRW feiern die Menschen Guildo-Partys. Die Bundeswehr beteiligt sich 1999 im Kosovo-Konflikt erstmals an einem Kampfeinsatz der NATO. NRW nimmt die meisten Flüchtlinge auf. Das Foto zeigt einen Leopard-Panzer an der mazedonisch-jugoslawischen Grenze. Foto: picture alliance/dpa

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=