WDRprint Nov./Dez. 2019

31 TV kompakt Nach demErfolg der ersten Staffel schickt ONE »Bauerfeind – Die Show zur Frau« in die Ver- längerung. In sechsweiterenFol- gen nehmen sich Katrin Bauer- feind und ihre Gäste im Kölner Dock.one jeweils ein relevantes Thema vor. „Wir bleiben fun- diert, lustig und provokant“, sagt die Moderatorin, „Politik trifft Pointe, Haltung trifft Unterhal- tung, neue Gags treffen auf neue Gäste und eine recycelte Gastge- berin, nämlichmich. Ichdarfmir aber dafür neue Outfits leihen.“ Eingeladen sind unter anderen Dieter Nuhr, Inga Humpe, Sascha Lobo, Frank Schätzing, Atze Schröder, Samy Deluxe undKaiWiesinger. Sie diskutierenmit Katrin Bauerfeind über deutsche Streitkultur, digitale Freunde oder moderne Familienbilder. Neben der wöchentlichen Ausstrahlung in ONE werden erst- mals auch zwei einstündige Ausgaben im Ersten zu sehen sein. misc »Bauerfeind – Die Show zur Frau«, ONE, MI 13. November, 21:45, Das Erste, DI 26. November und 3. Dezember, 22:45 Überall das Gleiche: Politik verkommt zum Entertainment. Dann müssen sich Entertainer wohl umdie Politik kümmern! Mit diesemGedanken spielt derMeinungs- Talk »Die letzte Instanz«: Vier Unterhal- tungskräftemit reichlich Lebenserfahrung diskutieren aktuelle Themen des Alltags. Ob politische Geschmacklosigkeiten, grenzwertige Promi-Tweets, fragwürdige Schlagzeilen oderMoralfragen – zu all dem äußern die Vier deutlich ihre Meinung. Gastgeber ist Steffen Hallaschka: „Meine Gäste urteilen mit Herz und Hirn. Jeder sagt, was er denkt. Das kannmeinungsmä- ßig auch mal knallen. Aber nur so macht Debatte auch wirklich Spaß.“ In diesem Sinne sagen sich unter anderen die Meinung: Micky Beisenherz, Janine Kunze, Margie Kinsky und Kalle Schwensen, Hamburger Szenegröße und Laiendarsteller. »Die letzte Instanz« wird in Düssel- dorf aufgezeichnet. Das WDR-Fernsehfor- mat basiert auf der gleichnamigen Bühnen- veranstaltung von Steffen Hallaschka in Hamburg, die dort in größeren Zeitabstän- den im Schmidt-Theater stattfindet. EB »Die letzte Instanz», WDR Fernsehen, SO 3., 10., 17., 24. November, 22:15 Eine neue Auszeichnung für herausra- gende Kabarettistinnen und Comediennes ruft der WDR mit dem Preis „First Ladies“ ins Leben, der am5. November imEbertbad Oberhausen verliehenwird.Moderatorin ist Gerburg Jahnke, die seit JahrenFrauen inder Kabarettszene fördert. Der „Ehrenpreis“ geht an die Potsdame- rinBarbaraKuster.Mit ihrer Bühnenpräsenz „First Ladies“ werden gekürt Neuer Talk mit „Herz und Hirn“ Sechs weitere „Shows zur Frau“ undWandlungsfähigkeit ist sienicht nur schon lange ein Vorbild vieler junger Künstlerinnen. Die „Eiserne Lady“undselbsternannte„Walküre“ des deutschen Kabaretts verkörpert seit jeher auch eine Einstellung, die heute wichtiger erscheint denn je: „Haltung ist alles!“ Mit dem „Sonderpreis“ wür- digt der WDR Idil Baydar, die mit viel Mut und Leidenschaft – privat und als Kunstfigur Jilet Ayse – für eine Gesellschaft ohne Rassismus und Diskriminierung kämpft. Eine unabhängige Fachjury bestimmt die Preisträgerin des „Jurypreises“, und das Publikum wählt aus drei New- comerinnendie Siegerin inder Kategorie „Newcomerinnen-Preis“. EB First Ladies – Der WDR Kabaret- tistinnenpreis, WDR Fernsehen, SA, 9. November, 21:45 »Unterhaltung amWochenende«, WDR 5, SA, 23. November, 15:05 Wird mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet: Barbara Kuster, die „Walküre“ des deutschen Kabaretts. Foto: WDR/Grande Es kann „meinungs- mäßig auch mal knal- len“, sagt Gastgeber Steffen Hallaschka. Foto: WDR/ Grande Bleibt „fundiert und provokant“: Katrin Bauerfeind. Foto: WDR/Borm

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=