WDRprint Nov./Dez. 2019

49 Weihnachtslieder statt Fan-Gesänge Ob Franz Beckenbauer mit seinem gesäuselten „Gute Freunde kann niemand trennen“ (1966) oder Udo Jürgens und dieDeutscheNati- onalmannschaft mit ihrem WM- Song „Wir sind schon auf demBren- ner“ (1990): Fußball und Gesang gehen nicht immer eine glückliche Ehe ein. Ganz anders ist das beim weihnachtlichen Mitsingkonzert von Borussia Dortmund (BVB): Ver- stärkt durch einenRiesenchor aus stimm- gewaltigen Fans sang die schwarzgelbe Mannschaft schon zur Adventszeit der vergangenen Jahre Weihnachtslieder im Stadion. MöhringliestdieWeihnachtsgeschichte Am Sonntag, 15. Dezember, ist der WDR erstmals mit eigenen Kameras und Moderator*innen im Stadion dabei und zeichnet das Mitsingkonzert auf, um es noch am selben Abend zu senden. „In hektischenZeiten ist es einwichtigesGut, wenn imWohnzimmer der Borussia Tau- sende Menschen friedvoll miteinander musizieren“, sagt BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer. Durch die Öffnung wei- terer Blöcke des Stadions kann der Chor auf 50.000 Fans erweitert werden. Tickets für das familienfreundliche Event sind unter www.bvb.de/weihnachtssingen und an den BVB-Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Erlös kommt sozialenProjekten zugute. Gesungen werden 20 traditionelle und moderneWeihnachtslieder. Die Texte wer- den auf LED-Tafeln eingeblendet. Promi- nente Unterstützung erhält der Hobbychor durch die Sänger*innen Max Herre, Joy Denalane und Joris sowie durch den Trom- peter Bruce Kapusta. Die Weihnachtsge- schichte liest der Schauspielerundglühende BVB-Anhänger Wotan Wilke Möhring. Für den WDR moderieren der Fußball- experte Sven Pistor und Sabine Heinrich, die sich beim BVB eh zu Hause fühlt: „Um in Opposition zumeinen Eltern zu treten – meinVater ist Schalker, meineMutter steht auf Borussia Mönchengladbach – habe ich mich früh für den BVB entschieden. Als ich dann zum ersten Mal im Stadion stand,war dieSacheohnehinklar.“ Das Weihnachtssingen ist eine Veranstaltung der Kölner MMP Event GmbH in Zusammenarbeit mit dem BVB. Die Aufzeichnung betreut WDR-Redakteur Dustin Wagner, der für die »Sportschau« arbeitet. „Im Gegensatz zu den Sportübertragungen stehen hier die 50.000 Zuschauer auf den Tribünen im Mittelpunkt“, sagt Wagner und hebt die legendären Fangesänge der Südtribüne hervor: „Ob die BVB-Fans die Tonleiter sauber singen können, weiß ich nicht, aber die bedingungslose Leiden- schaft für ihre Mannschaft ist in Dort- mund besonders ausgeprägt.“ Im Stadion beginnt die Veranstal- tung um 16.30Uhr und endet voraussicht- lich gegen 19 Uhr. Wer nicht live dabei sein kann oder sich später singend auf dem Bildschirm erleben möchte, kann um 20.15 Uhr das WDR Fernsehen ein- schalten. Michael Scholten Borussia Dortmund und 50.000 Fans stimmen Besinnliches an. Der WDR sendet das Mitsingkonzert in der Adventszeit. WDR FERNSEHEN SO / 15. Dezember / 20:15 Dortmund singt Weihnachtslieder Das Weihnachtssingen 2018 im Dortmunder Stadion war komplett ausverkauft. Am 15. Dezember werden wieder 50.000 Fans erwartet. Foto: BVB

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=