WDRprint Nov./Dez. 2019

WusstenSieeigentlich, dassMozartmultitaskingfähigwar, weil er in nur einem Jahr neben Streichquartetten, Liedern und der Oper „Don Giovanni“ auch noch einen Riesenhit namens „Eine kleine Nachtmusik“ schrieb? Oder dass Brahms für seine berühmte 4. Sinfonie zu Lebzeiten vor allemSpott erntete? In seinem Podcast »Meisterstücke« erzählt Michael Lohse auf locker-unterhaltende Weise die Geschichten zu denMeisterwerken der klassischenMusik: „Klassik ist doch oft die Popmusik früherer Jahrhunderte.“ Lohse, der beim WDR eigentlich Redakteur für Kabarettsendungen ist, aber auchMusik studiert hat, präsentiert den Podcast und ist einer der Autoren. Außerdem gehören Philipp Quiring, Dominik Mercks und Christoph Vratz zu dem Team, das einmal pro Woche den zwölfminütigen Podcast produziert, der donners- tags um 11 Uhr online geht. Ziel ist es, den Hörer*innen Lust auf die Vielfalt der klassischen Musik zu machen – in leicht verständlicher Sprache, aber ohne den Kenner zu verärgern. ImMittelpunkt stehen das Leben der Komponisten und die besonderen Umstände, unter denen die Werke entstanden – ob unter Drogen, bei Geldnot oder Liebeskummer. Dabei darf auch geschmunzelt werden. „Klassik und Humor sind keine Gegensätze“, betont Lohse. „Wir arbeiten gern mit Pointen, Gags und ungewöhnlichen Zitaten.“ Auch überraschende musikgeschichtliche Parallelen ziehen die Autoren: Wer hat bei wem geklaut? Und welche klassische Melodie wurde von Hollywood recycelt? Dazu liefert der Podcast gleich die klin- genden Beweise: „Anders als ein Zeitungsartikel können wir die Sache hörbar machen, das ist das Schöne“, sagt Lohse. Bei einigenWerke liege die Story auf der Straße, über andere sei kaum etwas bekannt. Da müsse man dann schon mal eine Nacht drüber schlafen, umauf einen überraschendenDreh zu kommen. „Nach und nachwollenwir einen klingenden Kon- zertführer entstehen lassen“, sagt Lohse. Bis zum Jahresende steht die Planung. Das Beethoven-Jahr läutet die Redaktion am 15. Dezember mit einer Podcast-Folge über „Für Elise“ ein. Die Beiträge werden auch sonntags im Rahmen der „Lieb- lingsstücke“ auf WDR 3 gesendet. CS wdr.de/k/Meisterstuecke 61 WDR online Dirk ist ein Schnellduscher. 15 Sekunden nass machen, 30 Sekunden einseifen und fix abduschen. Das muss reichen. Denn Dirkwill seinenCO2-Verbrauch reduzieren. Dafür muss er aber sei- nenkomplettenLebensstil ändern– inklusiveDuschgewohnheiten. In ihrem neuen Podcast »StoryQuarks« erzählt die WDR-Wissen- schaftsredaktionGeschichtenvonMenschen, dieeinbesonderesZiel vor Augen haben. „Die grüneNull“ ist eine von bis dato acht Folgen, mit denen die »Quarks«-Redaktion zeigt, dass Wissenschaft zum Alltag gehört. Erzähltwirdbeispielsweise die Story eines krebskran- kenMädchens, das an einerMedikamenten-Studie teilnimmt. Oder von einem Start-up, das einen Roboter auf den Mond bringen will. „Die Zuhörer sollen zunächst die Personkennenlernen, erst danach wollenwir dieWissenschaft erklären“, sagt »Quarks«-Redakteur Jan Friese. „Die Geschichte steht imVordergrund, nicht das Thema.“ Storytelling in der Wissenschaft In jeder Folge hatModerator Sebastian Sonntag einenWissen- schaftsjournalisten zu Gast im Studio, der eine interessante Story mitgebracht hat. Im Mittelpunkt steht dann die ganz persönliche Geschichte des Protagonisten. „Storytelling inderWissenschaft hat es indieser Formnochnicht gegeben“, betont »Quarks«-Redakteurin Monika Kunze, die das Projekt mit Jan Friese und Anna Sebastian betreut. „DieKombinationbegeistert.“Chefautor SvenPregerwar für dieRealisierungverantwortlich.Der speziell fürdasNetzentwickelte Podcast hat seinVorbild imamerikanischenFormat Radiolab: locke- rer Sprechstil, kurzeSchnitte, einedramaturgischeingesetzteMusik. Es sind Interview-Featuresmit einemHauchvonSpielfilmcharakter – oder, wie es Jan Friese beschreibt: „Radiophoner Sinnlichkeit.“ Redakteure, Autoren, Regie, Moderation und Technik arbeiteten von Beginn an auf Augenhöhe. Die Podcasts sind zwischen 30 und 40Minuten lang undpackend erzählt. ImMittelpunkt bleibt immer der Mensch. Wie Dirk, der seinen CO2-Verbrauch übrigens um 75 Prozent reduziert hat. CS wdr.de/k/StoryQuarks Schneller duschen für den Klimaschutz Echte Meisterstücke Michael Lohse präsentiert den Podcast »Meister­ stücke« und ist einer der vier Autoren. Foto: WDR/ Fußwinkel Der Bio-Apfel ist nachhaltiger: Lebens-Ökobilanzierer Dirk Gratzel mit Emil. Foto: Gratzel

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=