WDRprint März/April 2020

32 WDR crossmedial „Manwar plötzlichnichtmehr alleine“, sagt Georgine, „imInternet haben wir Leute gefunden, die so sindwiewir.“ Bis zum17. September 2019 führte die 62-jährige Leiterin des WDR-Regionalstudios Essen ein Doppelleben – im Job war sie Georg Kellermann und privat eine Frau. Nach ihrem Online-Outing habe sie einen Candystorm erlebt. Im »docupy«-Talk spricht sie mit TransmannLinusGiese über die Bedeutung Sozialer Medien für ihre Community. UmdieGefahrenvonzuvielÖffentlich- keit imNetz geht es im Talk zwischen zwei Müttern. Insta-Mama Sarah Schulte präsen- tierte ihren 3500 Followern regelmäßig Bil- der ihrer drei Söhne. Toyah Diebel dagegen machte mit der Fotokampagne „Dein Kind auch nicht“ darauf aufmerksam, dass Eltern wie Sarah gegen die Persönlichkeitsrechte ihrer Kinder verstoßen. „Das bringt mich echt zumNachdenken“, sagt Sarah sichtlich erschüttert, als Toyah ihr vor Augen führt, dass scheinbar harmlose Fotos vonPädophi- lenmissbrauchtwerdenkönnen. „Ichdenke, ichwerd’ auch löschennachher“. „#Neuland zeigt die unterschiedlichen Seiten der Medaille. Der Titel ist eine Anspielung auf ein Merkel-Zitat: „Das Internet ist für KolleginNicole Kohnert. Erstmals äußern sich auch Youtuber*innen zu verschiedenen Fragen und rich- ten eigene Fragen an die Abgeord- neten. Derzeit arbeiten die docupy- Macher*innen an weiteren Clips, in denen Jugendliche und Lehrer*- innenüberMedienkompetenz spre- chen. Zum Abschluss des Projekts #NeulandwirdeineDokumentation alsTeil der neuen „Premium“-Bespielungder ARDMediathekzuerst online veröffentlicht. Der Sendetermin imErsten steht nochnicht fest. Kohnert: „Unter anderem gewährt der FilmBlicke hinter dieKulissenvonZalando, wo sich Mitarbeiter gegenseitig bewerten.“ Christine Schilha Wer hat dieMacht im Internet? uns alle Neuland“, sagte die Kanzlerin auf einer Pressekonferenz und erntete dafür Spott. Zu Unrecht? In der Rubrik „Daten- gold“ erklärt das »docupy«-Team, wie sehr die Social-Media-Konzerne uns tatsächlich überwachen und unser Denken lenken – da tun sich ungeahnte Abgründe auf. Politiker und Youtuber über hate speech Wieder dabei: Videos mit Bundes- tagsabgeordneten. „Dafür kooperieren wir mit dem ARD-Hauptstadtstudio. Diesmal haben wir über hate speech gesprochen. Ungefähr zu der Zeit, als das Urteil zu Renate Künast kam“, erörtert die Redak- teurin Nicole Ripperda. „Diese Interviews sind ein etabliertes Format geworden, das sogar schon kopiert wird“, ergänzt ihre Das erfolgreiche Format »docupy« erforscht derzeit, was die Digitalisierungmit unsmacht. Unter demLabel #Neuland geht es online bereits seit Oktober umFluch und Segen der schönen neuen Welt. Im April gibt es auch eine Doku zum Thema. #Neuland – Wer hat die Macht im Internet? Alle Videos und Debatten unter www.docupy.de sowie bei Youtube, Instagram, Twitter und Facebook Doku ab Anfang April in der ARD Media- thek und danach im Ersten Hinter den Kulissen von Zalando: Mitarbeiter*innen bewerten sich gegenseitig. Foto: WDR

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=