WDRprint Oktober 2018

Im Gespräch 17 16 Comedy Nach zwölf Jahren »Ladies Night« hat sich Gerburg Jahnke entschlossen, den Job der Gastgeberin in der erfolgreichen Comedyshow des WDR zum Jahreswech- sel 2018/2019 weiterzugeben: Die Sendung erreicht im Ersten durchschnittlich ein- einhalb Millionen Zuschauer, die Hälfte davon sind Männer. „Wir habenmit › Ladies Night‹ tatsäch- lich in der öffentlichen Wahrnehmung der weiblichen Comedy- und Kabarettszene etwas verändert, aber wir sind noch lange nicht da, wo wir hinwollen“, kommentiert Gerburg Jahnke ihre Arbeit. Mit Blick in die Zukunft freut sich die Kabarettistin aus Oberhausen auf neue Herausforderungen. Sie wird sich unter anderem ihrem bereits etablierten Live-Programm „fraujahnke hat eingeladen“ widmen, außerdem stehen Inszenierungen in Dortmund, Oberhausen undHamburg auf demPlan. Dass es die Sen- dung weiterhin geben wird, freut Gerburg Jahnke sehr: „Allerdings istHDeineHeraus- forderung für alle Künstlerinnen über 20!“ Unterhaltungschefin Karin Kuhn bedauert den Abschied: „Gerburg Jahnke ist im WDR Fernsehen, in der gesamten deutschen Comedy- und Kabarettszene WDR FERNSEHEN SA / 3.11., 29.12. / 21:45 Das Erste DO / 25.10., 13.12. / 22:45 »Ladies Night« mit Gerburg Jahnke Gerburg Jahnke verabschiedet sich von »Ladies Night«: der ersten und einzigen Comedy-Kabarettsendung mit weiblicher Besetzung im deutschsprachigen Fernsehen. Frau Jahnke sagt Tschüss ein RoleModel für reflektierten weibli- chen Humor. Gemeinsam haben wir es geschafft, Comediennes wortwörtlich ,eine Bühne‘ im deutschen Fernsehen zu geben. Wir freuen uns auf die Fortsetzung von › Ladies Night‹ und auf neue Projekte mit Gerburg Jahnke imWDR Fernsehen.“ Die erste »Ladies Night« strahlte das WDR Fernsehen im Mai 2007 aus. Seit Herbst 2014 lädt Gerburg Jahnke ihre Gäs- tinnensechsmal imJahr immer donnerstags im Ersten ein. Mehr als 100 Künstlerinnen waren zu Gast bei ihr, darunter: Hazel Brugger, Lisa Fitz, Martina Schwarzmann, AnnaMateur, Lisa Feller undCarolinKebe- kus. Redakteurin Elke Thommessen: „Für unzählige erfolgreiche Comedy-Frauenwar die Stand-up-Bühne der › Ladies Night‹ das Karrieresprungbrett.“ Gerburg Jahnke ist 2018 noch in zwei »LadiesNight«-Ausgaben zu sehen. Ab Feb- ruar übernehmen ihre Nachfolgerinnen: Daphne De Luxe, Lisa Feller und Meltem Kaptan – die sich von Sendung zu Sendung abwechseln werden. EB Lisa Feller Gerburg Jahnke ist als kabarettistische „Anchorwoman“ von »Ladies Night« zum letzten Mal im Dezember zu sehen. Fotos: WDR/ Grande Meltem Kaptan Daphne de Luxe Kann man im Weltall schwanger werden? Worauf stehen Jungs? Und wie lassen sich Mädchen beein- drucken? Fragenwie diese beantwortetmontags der »Herzfunk«beiWDR5KiRaKa. ImOktober steht die 600. Frage rundumGefühle, Körper undSexualität an.Wir treffen »Herzfunk«-PsychologinElisabeth Raffauf im Café Südgold in der Kölner Südstadt. FrauRaffauf,kannmanimWeltallschwangerwerden? Man kann!Wir haben eineÄrztin gefragt, die Astronauten untersucht; sie kennt sich aus. Man muss sich nur gut festhalten … JedeWoche stellenKinder Ihnenund Ihrer KolleginKatrinSanders im KiRaKa Fragen. 600 haben Sie im »Herzfunk« beantwortet, viele aber auch perMail.Was interessiert die Kinder ammeisten? Themen, die so alt sind wie dieWelt, aber immer wieder mit neuenAspekten.Heutegeht esbeispielsweise auchdarum,warum sichmancheMännerzuFrauenumoperierenlassen. Sexstehtdabei garnicht sosehr imMittelpunkt.DieHauptfrage ist:Wie fühlt sich Verliebtsein an? Wie kam es zu diesem Format, das Sie als Psychologinmit JournalistinKatrin Sanders entwickelt haben? Wir wollen auf Augenhöhe aufklä- ren: Kinder interessiert eher, was Gleich- altrigedazusagen,daherhabenwirimmer Expertenkinder aus einer vierten Klasse dabei. Eigentlichsolltenach100SendungenSchluss sein.Wirdachten, dann ist alles gesagt! Inzwischen gibt es alle 14 Tage »Herzfunk« live. Dann können die Jungen undMädchen anrufen. Im »Herzfunk« beantworten Kinder viele der Fragen selber? Siewissenmehr, alsman vielleicht denkt. Einemeiner Lieb- lingsfragen ist zumBeispiel:Warumsindbei Jungs dieEier außen, bei Mädchen innen? Da haben viele schon eine Ahnung, warum das so ist, dass das mit Temperatur zu tun hat. Wir haben aber auch erwachsene Experten in der Sendung oder Jugendliche, wie gerade eine 15-Jährige, die über den erstenFreund gesprochenhat. Welche Fragen sind besonders schwierig? Fragen, bei denen es um Missbrauch geht. Erst haben wir uns nicht getraut, das Thema aufzugreifen, wir haben ja nur dreieinhalb Minuten. Aber es betrifft eine Menge Kinder, und wenn wir helfen können, tun wir das. Wir versuchen, das Selbstbewusstsein zu stärken, indem wir sagen: „Dein Gefühl ist richtig.“ Und wir sagen, wo man sich Hilfe holen kann. Auf einen Latte Macchiato mit Elisabeth Raffauf Die meisten wollen wissen: „Wie fühlt sich Verliebtsein an?“ Was beantworten Sie nicht? Wir geben keine Anleitung, wie Sexualität funktioniert. Das ist Trial and Error, Pannen sind ganz normal. Wo haben Sie in dem Alter selber Antworten gefunden? Bei uns im Elternhaus wurde nicht locker gesprochen. Ich habe die Bravo gelesen. Aber die ist inzwischen sehr rei- ßerisch geworden. Heute holen sich Jugendliche Infor- mationen aus dem Internet? Ja. Aber eine Radiosendung ist lebendiger, da höre ich, was andere sagen, und lese nicht nur auf einer Internetseite. Gibt es für Kinder andere Antworten als für Erwachsene? Inhaltlich nicht. Aber die Maßgabe ist: ehrlich, klar und einfach, direkt. Nicht lange drumherumreden. Kinder wollen keine Vorträge! Es geht auch um die Gefühlsebene. Wie fühlt man sich, wennman die Eltern beimSex erwischt? Das Gefühl ist wichtig und richtig. Kann man wirklich über alles reden? Wichtig ist: Für diese Themen gibt es Worte. Wir kön- nen die Themen nicht der Straße überlassen. Aufklärung ist die beste Prävention. Die Kinder sollen Dinge einord- nen können. Natürlich gehört auch mal ein Kichern dazu. Mit Elisabeth Raffauf sprach Ina Sperl Psychologin Elisabeth Raffauf beantwortet »Herzfunk«-Fragen. Foto: WDR/Anneck Zum Nachhören unter: www.wdr.de/k/herzfunk Fragen unter 0800 5678 234 (Anrufbeantworter), per Mail oder im Gästebuch auf der KiRaKa-Website »Herzfunk« 600. Folge KiRaKa. Radio für Kinder MO / 29. Oktober WDR 5 und KiRaKa

RkJQdWJsaXNoZXIy NTQ3NzI=